Basiskonzept Struktur-Eigenschaft

"Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält", darum geht es nicht nur Goethes Faust, sondern auch der naturwissenschaftlichen Forschung. Und ganz im wörtlichen Sinn, wenn zwischenmolekularn Kräft im Spiel sind. Viele spannende Phänomene sind nur erklärbar, wenn man die Strukturen der beteiligten Stoffe kennt.

 

Mögliche Kontexte:

Wie entstehen Seifenblasen und warum platzen sie?

Geckos - Mit Van-der-WAALS-Kraft gegen die Schwerkraft?

Salatdressing - Wie man Essig und Öl zusammenbringt

 

 

Inhaltsbezogene Kompetenzen
 Die Schülerinnen und Schüler...
  • erklären Stoffeigenschaften anhand ihrer Kenntnisse über zwischenmolekulare Wechselwirkungen: Van-der-Waals-Kräfte, DipolDipol, Wasserstoffbrückenbindungen.    
  • unterscheiden zwischen Hydrophilie und Lipophilie.  
  • beschreiben das Prinzip der Gaschromatografie.
 Quelle: Kerncurriculum Chemie für die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe in Niedersachsen 2017

 

 

 

 

 

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln