Wahlmodul 2: Handelshäuser und Handelsmächte

Bank, Konto, Skonto und Bankrott - schon der Klang des Vokabulars verrät eindeutig die Herkunft des modernen Bankwesens: Italien! Norditalienische Geldwechsler wickelten ihre Geschäfte auf den spätmittelalterlichen Märkten auf Tischen oder Bänken ab. Ging ihr Geschäft pleite, war die Bank kaputt ("Banca rotta"). Ob prosperierend oder nicht - sie hinterließen die gängigen Begriffe für das Geschäft mit dem Geld. 

Die gängigen Praktiken des bargeldlosen Geldtransfers etablierten hingegen einige italienische Bankiersfamilien. Sie entwickelten ihre europaweiten Bankgeschäfte parallel zu erfolgreichen Handelsgeschäften. Dadurch erwirtschafteten sie Kapital, das wieder neu investiert werden konte: Der Frühkapitalismus war geboren! 

Hatten glückliche Familien also die Nase vorn? Nicht ganz. Das Kräftemessen zwischen Politik und Wirtschaft brachte so manchen Bänker an den Bettelstab. Den Aufbruch in die Ferne zur Begründung weltumspannender Handelsnetze wagten hingegen die Handelsgesellschaften. Hier trübte kein familiäres Ehrgefühl mehr die Handelsbilanz, hier verband die Menschen nur noch eines - das Kapital!  

 

In diesem Wahlmodul geht es um

  • die Entwicklung einer europäischen Geldwirtschaft am Beispiel italienischer Stadtstaaten (u. a. Einführung arabischer Zahlen und bargeldlosen Zahlungsverkehrs, „Frühkapitalismus")
  • Macht und Einfluss von Handelshäusern und Handelsmächten (z. B. Medici, Fugger, Niederländische Ostindien-Kompanie [VOC], English East India Company)
  • Betrachtung globaler Handelswege und Handelsströme (z. B. Handelsnetze in Asien vor der Ankunft der Europäer)

  

Darstellungen auf Geschichtsportalen

Diese Portale bieten wissenschaftliche Darstellungen zu verschiedenen thematischen Aspekten der frühneuzeitlichen Wirtschaftsgeschichte, die sich für Jugendliche in der Einführungsphase zur Recherche und zum Selbstlernen eignen.
 
Wirtschaftliche Grundstrukturen

Detaillierte Überblicksdarstellung der frühneuzeitlichen Wirtschaft mit ausgewählten zentralen Quellen auf dem Geschichtsportal der Universität Münster.

Frühkapialismus

Darstellung der Ansätze zu marktwirtschaftlicher Verflechtung, Frühkapitalismus und Protoindustrie von Ulrich Pfister und Barbara Stollberg-Rillinger auf dem Geschichtsportal der Universität Münster.

Handelshäuser

Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklungen im Europa des ausgehenden Mittelalters von Mark Gäberlein, 2016 (EGO, wissenschaftliches Online-Portal für transnationale Geschichte).

Wirtschaft/Handel

Darstellung der Geschichte von Wirtschaft und Handel zwischen 1450 und 2000 von Philipp Rössner, 2017 (EGO, wissenschaftliches Online-Portal für transnationale Geschichte). 

Das "niederländische Jahrhundert" 

Darstellung des "Goldenen Zeitalters" der Niederlande (17. Jahrhundert) von Dagmar Freist, 2012 (EGO, wissenschaftliches Online-Portal für transnationale Geschichte). 
Kurze Geschichte der Weltwirtschaft Überblicksdarstellung über den wirtschaftlichen Aufstieg Europas seit dem Jahr 1000 von Markus Wolf, 2013, APUZ 1-3/2014: Welthandel (bpb).
Verlagswesen Darstellung des Verlagssystems vor 1600 von Rudolf Holbach im Historischen Lexikon Bayerns (Sachlexikon zur bayerischen Geschichte der Bayerischen Staatsbibliothek München)

Die Medici

 

Digitale Unterrichtsmaterialien

Hier finden Sie unterschiedliches, digital verfüg- und nutzbares Quellenmaterial für den Unterricht.
 
Videolinks zum Frühkapitalismus Links zu filmischen Darstellungen des Frühkapitalismus auf dem österreicheischen Bildungsportal ePilot.
Fugger-Homepage
Umfangreiche Homepage der "Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungs-Administration" mit Darstellungen der Familiengeschichte, Zeitstrahl, Archivmaterialien und Aktions- und Veranstaltungshinweisen.
Fugger-Erbin im Gespräch

"Der sagenhafte Reichtum der Fugger", Interview mit der Gräfin Thun-Fugger über das Erfolgsrezept ihres Vorfahren und ihre Arbeit als Seniorratsvorsitzender der Fuggerschen Familienstiftungen, von Dennis Kremer, 2016 (FAZ).

Jakob Fugger

"So wurde Jakob Fugger zum reichsten Mann der Geschichte", Artikel von Daniel Eckert, 2016 (die Welt).

Fugger als Fürstenfinanziers

"Die Finanziers der europäischen Fürsten", Artikel über die Geschichte das mächtigste Unternehmen seiner Zeit von Gerald Braunberger, 2011 (FAZ).

Politische Bestechung durch die Fugger
Global Players: Die Medici

"Die Medici - globale Investoren mit Killerinstinkt", Artikel von Manuel Opitz, 2013 (Die Welt).

Aufstieg und Fall der Medici

"Glanz und Niedergang einer Gelddynastie", Artikel von Hans-Jürgen Schlamp, 2009 (Spiegel-Online).

Die Bankendynastie der Medici

"Geschichte des Bankenwesens: Geldgeschäfte sind Privatangelegenheiten", Artikel von Kathrin Zeilmann, 2008 (Focus)

 

Medien- und kompetenzorientierte Unterrichtseinheiten

Diese Module fördern neben dem Aufbau von Fachwissen schwerpunktmäßig ausgewiesene Kompetenzen und können teilweise von den Schülerinnen und Schülern selbstständig und online bearbeitet werden.
 
Frühneuzeitliche Arbeitsmigration Eine Spurensuche im Archiv über Tagelöhner im Dienst der holländischen Kriegsschifffahrt. Unterrichtseinheit zu Mobilität und Migration in der Frühen Neuzeit (Bildungsserver bw).

 

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Bildrechte: Bildrechte: derfla (pixabay, CC0)

Curriculare Vorgaben

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln