Rahmenthema 2: Vom 20. ins 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende?

Was hat Frank Sinatra mit dem Zusammenbruch des Ostblocks zu tun? Sein "My Way" sollte an die Stelle der Breschnew-Doktrin treten. So verkündete es der sowjetische Außenminister im Oktober 1989 am Rande eines Staatsbesuches von Gorbatschow in Finnland: Die Breschnew-Doktrin sei tot, die Sinatra-Doktrin werde sie ersetzen. Schon einen Monat später fiel die Berliner Mauer! Die anderen sozialistischen Staaten kippten wie die Dominosteine hinterher. 

Kernmodul: Zeitenwende?

Groß waren die Erwartungen an die neue Zeit, die mit dem Ende des Kalten Krieges anbrechen sollte: Der us-amerikanische Politikwissenschaftler Fukuyama frohlockte gar über „das Ende der Geschichte“. Andere sahen in dem politischen Umbruch in Osteuropa eine nie dagewesene Beschleunigung der Geschichte: Tradierte Bindungen und Regeln waren zerstört, die Menschen zutiefst verwirrt.

Kernmodul: Inhalte

Indem die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse über die Wende vom 20. zum 21. vertiefen, erklären und verstehen sie die historischen Zusammenhänge, die zu diesen unterschiedlichen Deutungen der jüngsten Zeitgeschichte führen. Sie analysieren die Transformationsprozesse in Osteuropa und dem Nahen Osten, um in der Reflexion von Historikermeinungen zu einer eigenen Deutung zu finden.

Wahlmodul 4: Die friedliche Revolution in der DDR 1989

Wahlmodul 4: Die friedliche Revolution in der DDR 1989

Go, Trabi go! Was ging der deutschen Einheit voraus: Der Zusammenbruch einer altersschwachen DDR oder die energisch-friedliche Revolution ihrer Bürger? Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln