Digitale Medien in der sozialen Arbeit in schulischer Verantwortung

 

AKTUELL: Film und Materialien "Systemsprenger" auf merlin: http://www.merlin.nibis.de/index.php?bm=454b8fd3433fa6585341e72d499267ce

Hilfen für digitale Werkzeuge und Methoden in der CORONA-Zeit - eine Linkliste des NLQ: 

https://nibis.de/werkzeuge-und-methoden_13706

 

 

Wo sind die Aufgaben der schulischen Sozialarbeit in Kooperation mit allen Beteiligten an den Schulen, um Kindern und Jugendlichen einen gelingenden Umgang mit digitalen Medien in ihrem Leben zu ermöglichen? 

 

Laut Erlass der sozialen Arbeit in schulischer Verntwortung von 2017 wird die Arbeit mit den digitalen Medien nur indirekt erwähnt:

"4.3.2 Gewalt- und Konfliktprävention: Sozialpädagogische Fachkräfte wirken bei der präventiven Abwehr von Gewalthandlungen und der Bewältigung von Konflikten (u. a. durch
Sozialtrainings oder durch Förderung der Medienkompetenz) nach Nr. 2 und 3 des Bezugserlasses zu b  mit.
4.3.3 Förderung der Gesundheit: Die sozialpädagogischen Fachkräfte wirken bei den Angeboten und Maßnahmen der Gesundheitsförderung und der Suchtprävention mit."

 

Digitalen Medien bergen eine große Chance, um Kindern und Jugendlichen ein gelingendes Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. 

Chancen und Grenzen müssen im multiprofessionellen Team partizipativ entdeckt und beschrieben werden.

Hilfen dazu finden Sie in lokalen Fortbildungsangeboten und auf dieser Seite.  

 

 

Letzte Änderung: 16.07.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln