Gedenkstätten

Viele Schülerinnen und Schüler besuchen Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus und Gedenkorte für die Opfer der SED-Diktatur. Das gehört  heute meist selbstverständlich zum Programm des Geschichtsunterrichts. Hier können wir uns mit unterschiedlichen Erinnerungskulturen auseinandersetzen.

Wie man einen Gedenkstättenbesuch gestaltet

Gedenkstätten sind authentische Orte des Erinnern. Das bedeutet, dass sie ihre besondere Wirkung nur dann entfalten können, wenn die Besucher möglichst vertraut sind, mit dem, was dort geschehen ist und woran erinnert wird. Wichtig ist auch, dass die Besucher bereit sind, sich auf diesen Ort einzulassen. Routinefahrten und Großgruppenbesuche im Rahmen des Schulprogramms sollten deshalb vermieden werden. Beides ist pädagogisch wirkungslos und kann sogar kontraproduktiv sein. Lehrerinnen und Lehrer sollten Gedenkstättenbesuche daher nicht anordnen, sondern mit den Lernenden die Exkursion vereinbaren. Schülerinnen und Schüler können dann ihre Bedürfnisse und Fragen formulieren. Sie sollten möglichst individuelle und ernsthafte Antworten darauf bekommen.

Wie lange ein Gedenkstättenbesuch dauern sollte

Auch wenn die Gedenkstätte gleich um die Ecke liegt - ein zweistündiges Programm vor Ort, das perfekt in den Unterrichtstag passt, empfiehlt sich nicht. Mindestens einen ganzen Tag sollte der Besuch einer Gedenkstätte dauern. Den Ablauf können Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit dem pädagogischen Dienst der Gedenkstätten planen, um den Besuch möglichst lerngruppenorientiert zu gestalten. Besonders wirksam werden Projekte, die Schülerinnen und Schüler während zwei bis fünf Studientagen in der Gedenkstätte durchführen.

Wie man einen Gedenkstättenbesuch finanzieren kann

Wenn die Gedenkstätte nicht gleich um die Ecke liegt, entstehen Reise-, manchmal auch Übernachtungskosten. Besucher von Gedenk- und Dokumentationsstätten in Niedersachsen können Zuschüsse in Höhe von 50% der Fahrtkosten erhalten. Diese Förderung gilt in erster Linie für Schülerinnen und Schüler. Die Zuschüsse können bei der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten beantragt werden.

 

Gedenkstätten zum Nationalsozialismus in Niedersachsen

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten Sammelportal für die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstätte Bergen Belsen, Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel sowie der Gedenkstättenförderung Niedersachsen. Auf den Portalen finden sich Hinweise zu Ausstellungen und Führungen durch die Gedenkstätten, sowie pädagogische Materialien und Forschungsberichte.
 Gedenkstättenliste Das Portal Niedersachsen bietet eine Linkliste zu wichtigen Gedenkstätten in Niedersachsen.
Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten Verzeichnis der Arbeitskreise in niedersächsischen Gedenkstätten zum Nationalsozialismus.
Gedenkstätte für Euthanasie-Opfer Internetauftritt der Bildungs- und Gedenkstätte "Opfer der NS-Psychatrie" in Lüneburg.
Gedenken in Südniedersachsen Portal zur Topographie der Erinnerung an Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus sowie Gedenken und Erinnern in den südniedersächsischen Landkreisen Göttingen, Holzminden, Northeim und Osterode.

 

Gedenkstätten zum Nationalsozialismus weltweit

Volksbund für Kriegsgräberfürsorge Portal der humanitären Organisation zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege, das Unterrichtsmaterialien bereit hält sowie unter dem Button "Gräbersuche Online" Angaben zu den Gräbern von fast fünf Millionen Weltkriegstoten bereit.
Yad Vashem Portal der internationalen Holocaust Gedenkstätte in Jerusalem mit zahlreichen Materialien, Unterrichtskonzepten und Datenbanken zu Opfern und "Stillen Helden".
Holocaust-Memorials Übersichtskarte, die Holocaust-Memorials weltweit verzeichnet.
Holocaustdenkmal Seite der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin.
Haus der Wannsee-Konferenz Das Portal der Gedenkstätte "Haus der Wannsee-Konferenz" bietet zahlreiche Dokumente, darunter das Protokoll der Wannsee-Konferenz und eröffnet weitere Bildungsangebote.
"Stille Helden" Portal der Gedenkstätte für Menschen, die den Verfolgten des Nationalsozialismus geholfen haben, in Berlin: Biographien der "Helden".
Cato Bontjes van Beek - Archiv Das Archiv im gleichnamigen Gymnasium erinnert mit Bildern, Dokumenten und Filmen an die Widerstandskämpferin aus Fischerhude, die mit 22 Jahren von der NS-Justiz hingerichtet wurde.
deutscher Widerstand Portal der Gedenkstätte für den deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Berlin.
Gedenkort für Deserteure Vorstellung des 2015 eröffneten Gedenkortes für Deserteure und andere Opfer der NS-Militärjustiz Hamburg.
"Für die mutigsten Feiglinge"
Für die mutigsten Feiglinge der deutschen Geschichte... Der Hamburger Gedenkort für Deserteure und andere Opfer der NS-Militärjustiz, Aufsatz von C. Bade, Zeitgeschichte-Online, 2016.

 

Gedenkstätten zur DDR und zur deutschen Teilung

Grenzlandmuseum Eichsfeld

Portale des Grenzlandmuseums als Teil des "Grünen Bandes", das dem "Eisernen Vorhang" entspricht, der bis 1989 Europa teilte. Informationen über den ehemaligen innerdeutschen Grenzübergang sowie das Leben an und mit der Grenze.

Deutsche Teilung Internetauftritt der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn am ehemaligen Grenzübergang.
Gedenkstätte Berliner Mauer Portal der Gedenkstätte mit Darstellung der Geschichte der Berliner Mauer. Die Gedenkstätte ist Teil der Stiftung Berliner Mauer, zu der auch die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, die Gedenkstätte Günter Litfin sowie die East Side Gallery gehören.
Stasi-Gefängnis Portal der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, das die Geschichte des Ortes, einzelne Biographien darstellt und Zeitzeugengespräche vermittelt.
Opfer politischer Verfolgung Portal der Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg, ehemaliges DDR-Gefägnis für politische Verfolgte, das einen Überblick über die Geschichte des Ortes gibt und Zeitzeugengespräche vermittelt.

 

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 07.06.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln