Wichtiger Hinweis in Gebärdensprache

Kinder und Schutz vor Corona

Jetzt gilt in Schulen:

  • Weihnachtsferien beginnen nach Plan - 23.12.21 bis 07.01.2022
  • Eine besondere Regelung gilt 3 Tage vor den Ferien (20.12.2021 bis 22.12.2021):
    • Ihre Kinder können zu Hause bleiben.
    • Ihre Kinder lernen dann allein zu Hause.
    • Aber: Es gibt keinen Unterricht über Video.
    • Darum gibt es auch keine Arbeiten und Klausuren.
    • Die Eltern entscheiden:
      • Kommt mein Kind in die Schule?
      • Mein Kind bleibt zu Hause?
        Eltern stellen dann einen Antrag.
  • Nach den Ferien: Alle Kinder machen jeden Tag einen Selbst-Test.
  • Masken: Alle Kinder müssen OP-Masken tragen.

Keine Angst:

  • Alle arbeiten zusammen:
  • Im Schul·gebäude tragen alle eine Maske.
  • Lehrerinnen und Lehrer werden allen Räumen lüften.
  • Masken:
    • Beim Lüften setzen die Kinder die Maske ab.
    • Draußen setzen die Kinder die Maske ab.
    • Beim Essen setzen die Kinder die Maske ab.
    • Beim Sport setzen die Kinder die Maske ab.

Das Ziel:

  • Lernen ohne Stress.
  • Prüfungen und Abschlüsse sind sicher.
  • Schülerinen und Schüler können ruhig arbeiten.
  • Alle sollen gesund bleiben.

Die Schulen in Niedersachsen arbeiten nach ihrem neuen Plan.

 

Die Träger haben Hilfen für Schülerinnen und Schüler:

Laptops und Tablets zum Ausleihen.

 

Jetzt gibt es Betreuung für Kinder.

Die Träger haben einen Plan zum Schutz vor Corona:

  • für die Kitas in Niedersachsen,
  • für die Horte in Niedersachsen,
  • für die Tagespflege für Kinder in Niedersachsen.

 

Und alle sind vorsichtig.

Warum?

Jetzt sind mehr Menschen krank.

Das Corona-Virus macht die Menschen krank.

Die Kinder sollen gesund bleiben.

 

 

Der Plan für das Land

Minister Tonne erklärt es im NDR. Sie finden die Videos mit Untertiteln hier.

Stand: 06.01.2021

 

 

Presse-Erklärung

Gebärdensprache

Hier finden sich mehr Informationen in Gebärdensprache

Lesen Sie mehr
Dies ist eine Seite mit Gebärdensprachvideos.

Die Informationen stammen von der Seite des Kultusministeriums

Fragen?

Schreiben Sie uns gern.

Letzte Änderung: 15.12.2021

Drucken
zum Seitenanfang